Häufig gestellte Fragen

Wann kann ich anfangen?

Man kann jederzeit in den Theorie- und Praxisunterricht einsteigen. Häufig beginnen die Fahrschüler etwa ein halbes Jahr vor dem Zeitpunkt, an dem sie ihren Führerschein in den Händen halten wollen. Wer beispielsweise den 'Führerschein mit 17' machen möchte, könnte dann etwa mit 16 ½ Jahren in der Fahrschule anfangen.

Wieviel Zeit habe ich insgesamt? Wieviele Theorie- und Fahrstunden muss ich dabei absolvieren?

Der Vertrag mit der Fahrschule ist zunächst 1 Jahr gültig und verlängert sich bei bestandener Theorieprüfung um ein weiteres Jahr. In dem Zeitraum von 2 Jahren sollte man beide Prüfungen erfolgreich bestanden haben.

12 Sonderstunden (Nachtfahrten, Autobahn, Überland) sind gesetzlich vorgeschrieben. Die Mindestzahl an reinen Übungsstunden ist jedoch nicht festgelegt. Üblicherweise benötigt man etwa 10-20 Übungsfahrten, bis man sich sicher auf der Straße bewegt. Der Theorieunterricht umfasst insgesamt 7 Doppelstunden Stoff, der an jeweils 2 Abenden pro Woche behandelt wird.

Welche Angelegenheiten muss ich im Zusammenhang mit dem Führerschein erledigen?

Nach dem Vertrag mit der Fahrschule musst du noch einen Behördengang ins Rathaus erledigen und den Führerschein beantragen. Hierzu musst du folgende Dinge mitbringen:

(1) eine Bescheinigung über einen bestandenen Sehtest, den du beim Optiker oder Augenarzt machen kannst,
(2) ein biometrisches Passfoto,
(3) einen Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs („Unterweisung in lebensrettenden Sofortmaßnahmen“, z.B. beim DRK) sowie
(4) 43,40 € Anmeldegebühr für die Führerscheinstelle im Rathaus.

Was genau muss ich bezahlen?

Die Höhe der Gesamtkosten für den Führerschein ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Sie schwankt je nach Sicherheit des Fahrschülers (Zahl der benötigten Fahrstunden) und kann sich im Fall von nichtbestandenen Prüfungen noch einmal erhöhen. Hier ist eine Liste über die verschiedenen Kostenfaktoren:

(1) Kosten für die ANMELDUNG des Führerscheins
- Passfoto
- Sehtest
- Erste-Hilfe-Kurs
- Anmeldegebühr im Rathaus

(2) Kosten für die FAHRSCHULE
- Grundgebühr
- Gebühren für einzelne Fahrstunden
- Gebühren für die Vorstellung zu theoretischer und praktischer Prüfung

(3) Kosten für die DEKRA
- Gebühren für die Durchführung der praktischen Prüfung
- Gebühren für die Durchführung der theoretischen Prüfung

Was tun, wenn ich durch die Prüfung falle?

Die Prüfungen können jetzt schneller als früher wiederholt werden: Die Sperrfrist nach einer nichtbestandenen Prüfung beträgt jetzt nur noch 2 Wochen. Allerdings muss man berücksichtigen, dass für jede wiederholte Prüfung auch wieder neue Gebühren anfallen.